Politik wird oftmals als zu abstrakt und unverständlich dargestellt und sehr oft auch so wahrgenommen. Das politische Geschäft mit all den Meinungen, Sitzungen, Ausschüssen, Abwägungsprozessen und Entscheidungen ist auch in der Tat nicht gerade einfach und vor allem nicht einfach zu verstehen. In Wahlkämpfen versuchen Politiker und Parteien ihre politischen Erfolge und Ziele plakativ und symbolisch dem Wahlvolk näher zu bringen. Oft gelingt das, oft aber auch nicht.

Eine Idee, um Politik plastisch und anschaulich darzustellen, ist die Aktion: Politik auf Schritt und Tritt. Fast überall finden sich Beispiele und Anknüpfungspunkte, bei denen Politik dargestellt werden kann. Hierbei geht es darum, den Bürgern darzustellen, wo ihnen im Alltag überall Politik begegnet und welchen Einfluss die jeweilige Partei darauf hatte.

Am Besten funktioniert das, in dem man entlang einer Straße Hinweistafel zum Beispiel in DIN A3 oder DIN A2 in der Nähe von Geschäften, Behörden oder auch Bushhaltestellen anbringt und mit den Tafeln darauf hinweist, was hier gemacht wurde bzw. welchen Einfluss die Politik an dieser Stelle auf das Leben der Menschen hat.

Hier einige Beispiele aus dem Europawahlkampf, die entlag einer Straße hingen:

  • Handyladen | Hinweisschild: Hier haben wir dafür gesorgt, dass die Roaminggebühren ins europäische Ausland wesentlich niedriger sind.
  • Reisebüro | Hinweisschild: Wir haben für mehr Rechte bei den Flugpassagieren gesorgt und uns dafür eingesetzt, dass Reiseunternehmen zum Beispiel Flüge nicht überbuchen können.
  • Gemüsehändler | Hinweisschild: Wir haben ein System initiiert, bei dem Lebensmittel allgemein und vor allem mit Gentechnik gekennzeichnet werden müssen. Damit Sie wissen was Sie essen.

Und so weiter…

So wird Politik auch für Laien ganz einfach und leicht nachvollziehbar. Denn viele gute Beschlüsse, die in der Politik getroffen werden, gehen in der Medienlandschaft einfach unter und niemand erfährt wirklich davon…