Autor: admin

Die SPD-Führung ist unfähig, die Partei zu führen

Ich habe lange mit mir gehadert als Mitglied der SPD, das selbst in Verantwortung auf kommunaler Ebene steht, die Parteiführung als unfähig zu bezeichnen. Aber auf der anderen Seite kann ich es nicht anders nennen als Unfähigkeit. Hier und da spricht man mal von einem unglücklichen Händchen. Wobei es bei Schulz schon der ganze Arm oder besser noch beide Arme sind, die hier unglücklich agieren. Der Grund, warum die SPD bei Medien und Bevölkerung eine schlechte Figur abgibt, sind hausgemachte Fehler. Also kommt dann unweigerlich das Attribut: unfähig. Jeden Tag beschäftige ich mich in meinem Job als Politik- und Kommunikationsberater mit Taktik, Strategie und Kommunikation. Darum geht es mir auch in dem folgenden Text: Um die Analyse schwerer taktischer und strategischer Fehler in den vergangenen Wochen und Monaten seit der Bundestagswahl 2017 und die daraus zu ziehenden Konsequenzen. Die Fehler in der Übersicht: 1. Fehler: Haben wir eigentlich einen Plan für die Zeit nach der Wahl? 2. Fehler: „Ausschließeritis“ und fehlende Staatsräson 3. Fehler: Während Jamaika-Sonderierungen Häme und Geschwätz anstatt Demut und Fehleranalyse 4. Fehler: Jamaika platzt und nun? GroKo? Klares einstimmiges Nein! 5. Fehler: Schulz erhält von Steinmeier den Stein der Weisen, aber erzählt es keinem 6. Fehler: Rolle rückwärts – Einstimmig zu ergebnisoffenen Gesprächen 7. Fehler: Wir überholen die Union im „staatstragend sein“ 8. Fehler: Keine Vorbedingungen für die Sondierungen gestellt 9. Fehler: Merkels Kanzlerschaft nicht in...

Read More

Wer wählte die AfD und warum?

Der Wahlsonntag am 24.9.2017 war für viele Menschen ein Schock. Zum ersten Mal im wiedervereinigten Deutschland zog eine dezidiert rechtspopulistische Partei in den Deutschen Bundestag ein. Erschütternd war hierbei zusätzlich, dass sie das nicht mit einem Ergebnis von beispielsweise 5,6% schaffte – das war das Ergebnis der Grünen bei deren erstem Einzug in den Deutschen Bundestag bei der Bundestagswahl 1983 – sondern mit einem zweistelligen Ergebnis auf dem dritten Platz im Parteiensystem. Gegenüber der letzten Wahl 2013, als die AfD knapp an der 5-%-Hürde gescheitert war, verdreifachte die AfD fast ihr Ergebnis. Sie ist damit zusammen mit der FDP, die in den Deutschen Bundestag mit 10,7% wieder einzog und sich dabei gegenüber 2013 mehr als verdoppelte, der eigentliche Gewinner der Bundestagswahl. Grüne und Linke hatten beide Ergebnisse von um die 9% eingefahren und damit immerhin leichte Gewinne und somit respektable Resultate zu verbuchen. SPD, CDU und CSU mussten hingegen alle schwere Verluste hinnehmen und waren die eigentlichen Verlierer der Wahl. Doch wer hat die AfD gewählt und warum?   Wann entschieden sich die AfD-Wähler für die AfD? Nur 2% der AfD-Wähler bezeichneten sich als ihre Stammwähler. Erstaunlicherweise wusste zudem nur etwas mehr als die Hälfte der AfD-Wähler seit langem, dass sie die Partei auch bei der Bundestagswahl auf jeden Fall wählen wird.  Das bedeutet, dass die AfD bei der Bundestagswahl umgerechnet 6% bis vielleicht 7% ziemlich sicher hatte. Das...

Read More

Die 20 sichersten Methoden, eine Wahl zu verlieren! Teil 4 von 4

Du bist mitten im Wahlkampf und hast ein mulmiges Gefühl, was den Ausgang der Wahl betrifft? Dann solltest du dir die folgende Liste genau anschauen und checken, ob und wie viele Punkte auf deinen Wahlkampf zutreffen. Willst du die Wahl verlieren, dann solltest du möglichst viele Punkte abhaken ;-). Hier die wichtigsten Verlierermethoden im Umgang mit dem Wahlvolk. Verlierermethoden im Umgang mit Wählern 17. Nimm dich selbst als Maßstab – dein Bildungsniveau und dein Politikinteresse hat jeder! In unseren Seminaren, Coachings und während des Wahlkampfes wiederholen wir es immer und immer wieder. 70% der Menschen geben in Umfragen an, dass sie sich wenig bis gar nicht für Politik interessieren. Das heißt nur 30% interessieren sich mäßig bis viel für Politik. Und in der Regel gehören Kandidaten und deren Wahlkampfteams schon zu den 5% der Bevölkerung, die sich sehr intensiv mit Politik beschäftigen. Meistens hat das Wahlkampfteam auch ein höheres Bildungsniveau als die durchschnittliche Bevölkerung und liest deutlich mehr Bücher, Zeitungen etc. Diese Erkenntnis über das allgemeine Politikinteresse ist so dermaßen wichtig für eine Kampagne, dass man sie nicht oft genug wiederholen kann. Denn es fällt schwerer, sich in eine eher unpolitische Bevölkerung rein zu versetzen, wenn man eine Wahlkampagne plant. Gefragt sind niederschwellige Politikangebote mit klarem Mehrwert für die Wähler. Ein Spiele- oder Grillfest für die ganze Familie, bei dem es auch ein Politikangebot gibt, ist fast immer erfolgreicher...

Read More

Die 20 sichersten Methoden, eine Wahl zu verlieren! Teil 3 von 4

Du bist mitten im Wahlkampf und hast ein mulmiges Gefühl, was den Ausgang der Wahl betrifft? Dann solltest du dir die folgende Liste genau anschauen und checken, ob und wie viele Punkte auf deinen Wahlkampf zutreffen. Willst du die Wahl verlieren, dann solltest du möglichst viele Punkte abhaken 😉 Diesmal mit Fehlern beim Wahlkampfteam / der Agentur. Die Punkt 1 bis 4 findest du hier. Die Punkte 5 bis 12 findest du hier. Verlierermethoden beim Wahlkampfteam / der Agentur 13. Umgib dich mit Ja-Sagern Ohne kritische Leute im Wahlkampfteam fehlt die nötige Distanz zur eigenen Kampagne und sie kann schnell zur Jubelveranstaltung werden. Nach dem Motto: Alles, was wir machen, ist ganz toll und alles, was die anderen machen, ist totaler Mist. Dass ein bisschen Auto-Suggestion dazu gehört, ist klar und steigert die Leistungsfähigkeit und Motivation des Teams. Wie bei vielen Sachen geht es aber auch um die richtige Dosierung. Denn zu viel Selbstbeweihräucherung kann gefährlich für eine Kampagne werden. Und professionelle Kritik aus dem Team ist nicht gleichzusetzen mit mangelnder Loyalität. Das müssen sich vor allem empfindliche Kandidaten zu Herzen nehmen. 14. Entscheide immer alles schön demokratisch So schlimm es sich auch für jeden Demokraten anhören mag, aber eine Wahlkampagne ist eine kleine Diktatur auf Zeit – das gilt besonders für Bürgermeister- und Landratswahlen. Denn: „Viele Köche verderben den Brei“. Aber Vorsicht: Dieser Satz bezieht sich nur auf...

Read More

Die 20 sichersten Methoden, eine Wahl zu verlieren! Teil 2 von 4

Du bist mitten im Wahlkampf und hast ein mulmiges Gefühl, was den Ausgang der Wahl betrifft? Dann solltest du dir die folgende Liste genau anschauen und checken, ob und wie viele Punkte auf deinen Wahlkampf zutreffen. Willst du die Wahl verlieren, dann solltest du möglichst viele Punkte abhaken 😉 Diesmal mit den persönlichen Dingen des Kandidaten: Die Punkte 1 bis 4 findest du hier! Verlierermethoden des Kandidaten (Persönliches) 5. Nimm den Wahlkampf auf die leichte Schulter und sei schön siegessicher! „Ach, so eine Kampagne ist doch schnell geplant und durchgezogen.“ So mancher Bürgermeister im Amt wurde mit so einer Aussage eines Besseren belehrt und gnadenlos abgewählt. Wahlkampf kommt nicht umsonst von kämpfen. Wenn die Wähler den Eindruck haben, da ist sich jemand zu siegessicher, kann die Unterstützung schnell in Antipathie umschlagen. Niemals öffentlich erklären, die Wahl sei bereits gelaufen bzw. mache das, wenn du verlieren willst. Die Wahl verloren geben oder sich vorab zum Sieger erklären ist tödlich. Kandidaten müssen sich reinhängen in den Wahlkampf und die Leute bei jeder Wahl neu überzeugen, auch wenn sie noch so viel gute Arbeit geleistet haben. Außerdem ist es ein fatales Signal an das eigene Team und die eingefleischten Fans. Wenn ihnen das Gefühl vermittelt wird, wir gewinnen das Ding sicher, dann könnten viele Wähler auch zuhause bleiben – die Wahl scheint ja eh entschieden. Während gleichzeitig die Gegner ihre Fans richtig...

Read More
Highslide for Wordpress Plugin